Startseite Der Maler / Stifter Die Stiftung Aktuelles Bildbeispiele Impressum

Der Maler und Stifter

Erich Oswald Primbsch wurde am 13. Juli 1911 in Brambauer/Lünen geboren. Er verlebte seine Jugend im Ruhrgebiet. Nach Abschluss seines Studiums als Ing.-Chemiker war er fast 3 Jahre lang arbeitslos. In dieser Zeit beschäftigte er sich als Autodidakt intensiv praktisch und theoretisch mit der Malerei. Ende der 50er Jahre wurde er Mitglied im Berufsverband bildender Künstler, behielt aber aus wirtschaftlichen Gründen seine leitende Position in der Industrie bei. Er pflegte Kontakt zu anderen Malern und bildete sich weiter, zuletzt in der „Internationalen Sommerakademie Salzburg“ bei Oskar Kokoschka. Ende der 60er Jahre schied er aus dem Berufsleben aus, baute das Haus in Keldenich und widmete sich dort ganz der Malerei. Erst 1999 zog er aus Altersgründen nach Ahrensburg bei Hamburg um, wo er am 4. August 2003 starb. Er malte nicht , um zu leben, sondern lebte, um zu malen.

E.O. Primbsch über die assoziative Malerei (hier klicken)